Thymustherapie


Was ist Thymustherapie?


Allgemein versteht man unter Thymus-Therapie die Behandlung mit Wirkstoffen der Thymusdrüse (Thymosine). Als Zentrale der körpereigenen Abwehr überwacht und steuert die Thymusdrüse die Immunreaktion des Körpers und beeinflusst die Alterungsprozesse. Das Ziel jeder Thymus-Therapie liegt in der Stärkung bzw. Normalisierung der körpereigenen Abwehr.


Wie funktioniert das Immun-(Abwehr)-System?


Jedes Lebewesen verfügt über ein Immunsystem, eine Art „Privatpolizei“ zur Abwehr von Krankheiten. Es ist sehr genau oranisiert und besteht aus verschiedenen, auf Abwehr spezia- lisierten Blutzellen und Botenstoffen. Das ganze System bemüht sich, Krankheitserreger von außen so schnell wie möglich zu vernichten. Ist das Abwehrsystem intakt, kann ein Ausbruch der Krankheit verhindert werden. Sind jedoch die „Eindringlinge“ (Viren, Bakterien, Pilze etc.) zu stark, erkrankt der Mensch.


Wodurch kommt es zu Störungen im Immunsystem?

Hierfür gibt es verschiedene Gründe:


• Das Nachlassen der Abwehrkräfte im Alter ist eine ganz natür- liche Entwicklung. In der Pupertät erreicht die Thymusdrüse ihre volle Leistungskraft. Danach verringert sich kontinuierlich die Produktion von Thymosinen, diese für die Abwehr so wichtigen Thymus-Wirkstoffe.